Schmetterlingstango

Produktion 2018

 

Schmetterlingstango

von Aldo Nicolaj

Eine ältere Dame, ein junger Mann und eine Haushälterin stehen im Mittelpunkt der Tragikomödie „Schmetterlingstango“. Die Ereignisse ihres jetzigen und auch des längst vergangenen Lebens sind manchmal lustig und komisch, dann wieder berührend und dramatisch. Und alles, was mit den Schauspielern auf der Bühne passiert, könnte mit jedem von uns jederzeit und an jedem Ort passieren.

Der italienische Autor Aldo Nicolaj steht seit Jahrzehnten für ironisches Theater mit einem Hauch von Pessimismus, das komische und tragische Elemente vereint, ohne je übertrieben zu wirken. Im deutschsprachigen Raum wurde Nicolaj vor allem mit "Es war nicht die Fünfte, es war die Neunte" und "Bühne frei - die Leichen kommen" bekannt.

Die unerwarteten inhaltlichen Wendungen und eine lebhafte Inszenierung mit Pantomime, Tanz und Gesang tragen die Zuschauer durch das Stück.

Regie: Anatoli Gluchov
Choreografie: Iassen Stoyanov
Mit:
Lisa Haslauer, Christof Schöffl, Claudia Tinta
Tanz: Ivy Stoyanova, Paul Kraml